Bregenz: Patricia Zupan-Eugster neue Obfrau des Vorarlberger Familienverbands!

By 19. Oktober 2020Allgemein

Die 66. Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Familienverbandes fand am Donnerstag, dem 15. Oktober 2020, statt. Obfrau Doris Simma übergab die Leitung des Vorstands an Patricia Zupan-Eugster, die mit einem komplett neuen Team in ihre Amtsperiode startet. Neue Obfrau-Stellvertreterin und Schriftführerin wird die frischgewählte Vize-Bürgermeisterin aus Langenegg, Katharina Fuchs. Die Funktion des Kassiers wird Leopold Schurz von der RTG Dr. Rümmele Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung GmbH & Co KG übernehmen.

Das Vorstandsteam wird komplementiert durch die Beiräte Katharina Rhomberg-Shebl (Geschäftsführerin bei FRIES Kunststofftechnik), Marie-Gabrielle Russ (Russmedia), Guntram Bechtold (Geschäftsführer StarsMedia, Performance Marketing Agentur), Verena Eugster (Geschäftsführerin W3 Marketing GmbH und W2 Event & Concept AG) und Andrea Moosbrugger (Innovationsmanagerin in der Rhomberg Bau GmbH).

„In den letzten drei Jahren habe ich mich immer gerne in den Dienst des Vorarlberger Familienverbandes gestellt und mich für die Interessen der Familien eingesetzt. Professionelle, konkrete Unterstützung für die Vorarlberger Familien und die immense ehrenamtliche Leistung des Familienverbands suchen seinesgleichen. Die vielen engagierten Menschen haben mich sehr beeindruckt“, erinnerte sich die scheidende FamilienverbandsObfrau Doris Simma in ihrer Abschiedsrede. Simma gibt ihr Amt an Patricia Zupan-Eugster ab, die mit ihrer Geschäftspartnerin die W3 Marketing GmbH und W2 Event & Concept AG leitet. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben im Vorarlberger Familienverband. Gemeinsam mit meinem Vorstand möchte ich die wertvolle Arbeit, die der Familienverband seit Jahren leistet, unterstützen und noch sichtbarer machen. Dieses Jahr hat Familien vor komplett neue Herausforderungen gestellt. Grund genug, Altes zu überdenken und ein neues Bild von einer modernen Familie zu schaffen. Wir möchten Familien in all den Themen rund um Gesellschaft, Bildung, Kinderbetreuung, Finanzen, Arbeit und vielem mehr unterstützen und einen guten Service bieten. Wir sind sehr motiviert und freuen uns auf das Durchstarten“, so die neue Obfrau des Vorarlberger Familienverbands.

In ihrem Rechenschaftsbericht präsentierte Geschäftsführerin Andrea Kramer die zahlreichen Erfolge des Familienverbandes. Die Hauptarbeitet leistet der Verein über die Familienhilfe für elf Bodenseegemeinden. Die Familienhelferinnen sind im Einsatz, um Familien in schwierigen Situationen zu unterstützen, damit die Kinder in der gewohnten Umgebung bleiben können. Besonders stolz zeigte Kramer sich über die 70.000 geleisteten Stunden durch Ehrenamtliche des Familienverbandes.

Aufgrund der aktuellen Lage wurde die Versammlung in diesem Jahr online abgehalten. Vorarlbergs größte Familienlobby durfte neben Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und Ehrenobmann Willi Hagleitner, eine Reihe von Landtagsabgeordneten und Institutionsleitern begrüßen. Landesstatthalterin Schöbi-Fink fand lobende Worte für die Arbeit des Familienverbands und bedankte sich bei allen, die es möglichen machen, dass der Verein mit seinen zahlreichen Unterstützungsangeboten, Familien in schweren Zeiten entlasten kann.