Familienverband vermittelte 2020 rund 1.400 Jugendliche als Babysitter

By 11. Januar 2021Allgemein

Die Frau Holle Babysittervermittlung des Familienverbandes ist ein landesweiter Dienst, welcher Eltern stundenweises Babysitting durch Jugendliche aus ihrer lokalen Umgebung bietet. Vergangenes Jahr konnten 1.379 Babysitter für 2.344 Familien 61.238 Stunden leisten. Trotz zahlreicher Herausforderungen wurden 2020 in etwa gleich viele Familien betreut, wie in den Jahren zuvor.

Die jungen Babysitter (14-21 Jahre) werden von den ehrenamtlichen „Frau Holles“ unterstützt. Sie vermitteln jeder Familie den passenden Babysitter, schützen die Jugendlichen aber auch vor überhöhten Ansprüchen. Derzeit sind 26 „Frau Holles“ für 59 Gemeinden und Städte im Einsatz. Die Frau Holle Babysittervermittlung ist somit in fast zwei Drittel aller Gemeinden Vorarlbergs tätig.

In Zusammenarbeit mit den Referenten des „Känguruh-Teams“ realisierten die „Frau Holles“ letztes Jahr 12 Babysitterkurse, welche die Teilnehmer auch zur Tätigkeit als Au-Pair befähigen. Insgesamt wurden 202 Jugendliche im Rahmen der Kurse ausgebildet. Die Jugendlichen können sich mit Babysitting einen Stundenlohn von 4,50 bis 8 Euro dazu verdienen und gehen gleichzeitig einer sinnvollen Freizeittätigkeit nach. Viele Babysitter sind besonders wertvoll für ihre Region, beispielsweise durch ihren Einsatz für Urlaubsgäste oder Festspielbesucher.

Die Frau Holle Babysittervermittlung ist ein Service des Vorarlberger Familienverbandes zur Förderung eines familienfreundlichen Landes Vorarlberg. Weitere Infos unter www.familie.or.at/babysitting.