Familienzuschuss des Landes Vorarlberg

Hier finden Sie alle Infos über Anspruchsberechtigung, Höhe und Antrag sowie Meldepflicht und Rückzahlung.

Diese Leistung des Landes Vorarlberg steht für die:

  • Wertschätzung der Familie als wichtigstes Fundament der Gesellschaft
  • Finanzielle Entlastung durch eine soziale Zuschuss-Staffelung
  • Wahlmöglichkeit zwischen Familienarbeit und Wiedereinstig in den Beruf

Wer ist anspruchsberechtigt?

Jede Familie mit Kind(ern), solange

  • das Kind den Hauptwohnsitz in Vorarlberg und die österreichische Staatsbürgerschaft bzw. die Staatsbürgerschaft eines anderen EWR-Mitgliedslandes oder der Schweiz hat.
  • das monatliche Familien-Nettoeinkommen unter der Einkommenshöchstgrenze liegt

Der Familienzuschuss wird direkt an das Kinderbetreuungsgeld im Zeitraum von maximal 18 Monaten ausgezahlt.

Wie hoch ist der Familienzuschuss?

Der Familienzuschuss liegt monatlich zwischen € 44,90 und € 496,80 und richtet sich dabei nach dem Familien-Nettoeinkommen und der Zahl der Familienmitglieder.

Tabelle ansehen  
 

Ermittlung des Nettoeinkommens

Dazu gehören:

  • alle Einkünfte der im gemeinsamen Haushalt lebenden Eltern (auch LebenspartnerInnen).
  • alle Einkünfte der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder, soweit für diese Familienbeihilfe bezogen wird und diese Einkünfte der Unterhaltssicherung dienen.

Berücksichtigt werden:

  • monatliche Nettoeinkünfte aus Einkommen, Gehalt, Lohn, Pension (inklusive Urlaubs- und Weihnachtsgeld), einschließlich allfälliger Nebengebühren und sonstiger laufender Bezüge usw.
  • Kinderbetreuungsgeld, Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Krankengeld, Wohnbeihilfe, Mindestsicherung, Unterhaltszahlungen für Eltern und Kinder und andere.

Nicht berücksichtigt werden:

  • Familienbeihilfe (inkl. Zuschlag nach dem Familienlastenausgleichsgesetz).
  • Leistungen für Sonderbedarf gewidmet, insbesondere Pflegegeld oder Eingliederungshilfe sowie Lehrlingsentschädigung.

Antragsstellung

Der Antrag sollte kurz vor der Einstellung des Kinderbetreuungsgeldes gestellt werden. Antragsformulare liegen bei jedem Gemeindeamt auf bzw. online unter www.vorarlberg.at

Meldepflicht und Rückzahlung

Unrechtmäßig bezogene Familienzuschüsse müssen zurückbezahlt werden. Mit dem Bezug der Familienbeihilfe besteht die Verpflichtung, das Gemeindeamt oder das Amt der Landesregierung über jede Änderung der im Antrag gemachten Angaben zu informieren.

Weitere Informationen unter:
Familienzuschuss
Landhaus Bregenz
Klostergasse 20
6901 Bregenz
Tel. 05574/511-24128 oder 05574/511-24139
familienzuschuss@vorarlberg.at
www.vorarlberg.at

Hinterlasse einen Kommentar