Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Familienverbands

By 14. Juni 2019Allgemein

Am Donnerstag, dem 13. Juni 2019 fand im Pfarr- und Pilgersaal in Bildstein die 65. Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Familienverbandes statt. Neben dem Einsatz auf politischer Ebene bietet der Verein ein großes Unterstützungsangebot für Familien. In ihrem Rechenschaftsbericht präsentierte Geschäftsführerin Mag. Andrea Kramer die Erfolge des vergangenen Jahres. Alleine im Jahr 2018, konnten über den Service der Frau Holle Babysittervermittlung, mehr als 1.200 jugendliche Babysitterinnen an rund 2.000 Familien vermittelt werden. Diese leisteten insgesamt über 64.000 Babysitterstunden. Die Hauptarbeitet leistet der Verein über die Familienhilfe für elf Bodenseegemeinden. Mittlerweile sind 14 Familienhelferinnen im Einsatz, um Familien in schwierigen Situationen zu unterstützen, damit die Kinder in der gewohnten Umgebung bleiben können.

Außerdem sorgten die 35 örtlichen Familienverbände mit ihren abwechslungsreichen Veranstaltungsprogrammen für regionale Familienangebote. Neben SommerferienProgrammen für Kinder waren unter anderem auch Vorträge und Workshops für Eltern im Angebot. Insgesamt konnten die ehrenamtlichen Ortsvereine, 2018, mehr als 250 Veranstaltungen auf die Beine stellen.

Das Projekt „Vater sein!“ ist mittlerweile ein Alleinstellungsmerkmal des Familienverbands. Im vergangen Jahr konnten 33 Vater-Kind-Events organisiert werden. Mit dem Vorreiterprojekt nimmt sich der Familienverband dem aktuellen Wunsch vieler Väter an und bietet ihnen besondere Gelegenheiten, um mit ihren Kindern Zeit zu verbringen und sich mit anderen auszutauschen. Im Vorjahr nahmen mehr als 300 Väter und 500 Kinder an den Veranstaltungen teil, bei denen sie gemeinsame Abenteuer erleben konnten.

Derzeit kann der Familienverband auf über 400 ehrenamtliche Mitarbeiter bauen und vertritt im Land rund 7.000 Mitgliedsfamilien. Als größte Familienlobby in Vorarlberg arbeitet der Verein stets am Puls der Familien. Bundesrätin Martina Ess fand lobende Worte für die Arbeit des Familienverbands und bedankte sich bei allen, die es möglichen machen, dass der Verein mit seinen zahlreichen Unterstützungsangeboten, Familien in schweren Zeiten entlasten kann. Vorarlbergs größte Familienlobby durfte neben Bundesrätin Martina Ess eine Reihe von Landtagsabgeordneten und Gemeindevertretern begrüßen.

Die Jahreshauptversammlung wurde musikalisch vom Chor der MS Lingenau begleitet. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden die Gäste mit einem ausgewogenem Buffet verwöhnt.