Kleinwalsertal: Thomasius bildete neue Zauberlehrlinge aus

Acht Zauberlehrlinge und sechs Väter kamen am 28. Juli 2018 ins Walserhaus, um mit Thomasius die Welt der Zauberei kennenzulernen. Die Aktion wurde vom Familienverband Kleinwalsertal organisiert und war Teil des Projekts Vater sein!

Fasziniert beobachteten Jung und Alt die ersten Tricks von Thomasius. Dieser verstand es wieder exzellent, viel zu zeigen und doch nichts zu verraten. Staunende Blicke wechselten mit hochkonzentrierter Beobachtung und es gab manches „aaah“ und „oohh“ und natürlich viel Applaus.

Auch durften die Lehrlinge das eine oder andere Mal nach vorne kommen und spontan als „Thomasio-Assistenten“ fungieren – trotz intensivem Beobachten hatten sie aber keine schlüssigen Erklärungen bezüglich der Tricks. Den „einen Trick“ mit dem Ei in der Hand hatten dann aber alle haarscharf im Fokus. Die Jungzauberer ließen sich nicht weiter „hinters Licht führen“ und hatten diesen Trick absolut „durchschaut“. Mit einem Lächeln führte uns Thomasius dann wieder in die Welt der Magie zurück und plötzlich war das Ei doch weg und keiner wusste, wo es war.

Es war eine gelungene und faszinierende Veranstaltung für Groß und Klein. Zum Abschluss durfte jedes Kind einen selbstgemachten Hund aus Luftballonschlauch als Geschenk für die Mama mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Dank an Thomasius, der mit seiner einfühlsamen Art die Kinder gut erreicht hat und ihnen so ein tolles Erlebnis ermöglichte. Auch die Väter waren an einem „wichtigen und mit allerlei Dingen zu füllenden“ Samstagvormittag hoch motiviert und unterstützend bei ihren Sprösslingen dabei.

Die tollen Fotos der Veranstaltung finden Sie hier: www.vater-sein.at/zauberer-thomasius

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Projektes Vater sein! durchgeführt. Das Projekt wird vom Land Vorarlberg und dem Fonds Gesundes Österreich gefördert.