fbpx
Category

Bregenz

Bregenz: Sandkastenfüllaktion

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Am Samstag, dem 17. April 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr können alle Mitgliedsfamilien des Vorarlberger Familienverbands und diejenigen, die es noch werden möchten, beim Bauhof Bregenz, Parkplatz West kostenlosen Sand abholen. Die Abgabe erfolgt in Haushaltsmengen. Bitte Kübel und Schaufeln selber mitbringen. Weitere Informationen nach der Anmeldung!

Wir bitten um Anmeldung unter info@familie.or.at

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der i+r Bau GmbH für das Sandsponsoring und beim Bauhof Bregenz für die Bereitstellung des Parkplatzes.

Kommt vorbei und holt euch eure gratis Sandkastenfüllung!

Familienhilfe des Vorarlberger Familienverbandes

By | Allgemein, Bregenz, Service | Keine Kommentare

Es gibt Phasen im Leben, da gelingt der Alltag nicht immer. Besonders dann, wenn die Person, die maßgeblich für die Kinder und den Haushalt zuständig ist, plötzlich erkrankt, ins Krankenhaus muss oder aufgrund einer Schwangerschaft und Geburt Hilfe braucht, kommt die Familienhilfe zum Einsatz.

Unsere Diplom-Sozialpädagog*innen und Diplom-Sozialbetreuer*innen für Familienarbeit übernehmen im Notfall vielfältige Aufgaben: von der Betreuung der Kinder bis hin zur Organisation des täglichen Haushalts oder der Pflege kranker Familienmitglieder.

Auch im verlängerten Lockdown unterstützen wir unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen Familien zur Alltagsentlastung, etwa beim Homeschooling sowie der Freizeitgestaltung und Koordination des Tagesablaufes.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Johannes Pircher-Sanou, MA,
Telefon: +43 (0)676 833 733 40,
E-Mail: johannes.pircher-sanou@familie.or.at,
www.familie.or.at,
A-6900 Bregenz,
Bergmannstrasse 14.

Weitere Informationen zur Familienhilfe unter https://familie.or.at/familienhilfe/

Schulen

Die Schulen öffnen bald wieder ihre Pforten: Doch wie geht es dann weiter?

By | Allgemein, Bregenz, Kinderbetreuung, Neues für Familien | Keine Kommentare

Am 7. Dezember werden die Schulen in Österreich hoffentlich ihre Türen wieder für den Unterricht an den Schulen öffnen. Besonders für die Eltern und ihren Kindern endet dann eine enorm belastende Zeit.

Jedoch stellt sich aktuell noch die Frage, wie geht es dann in den Schulen weiter? Der Vorarlberger Familienverband und der Landeselternverband fordern von der Landes- und Bundesregierung gemeinsam erarbeitete Lösungen, damit für Eltern, Schüler und Lehrer mehr Klarheit herrscht und alle Beteiligten sich auf die Schulöffnung gut einstellen können. Es ist daher aus Sicht der beiden Interessensvertretungen dringend notwendig, rasch einen Plan zu veröffentlichen, damit sich vor allem Familien auf die Situation vorbereiten können.

Aktuell stehen noch viele Unklarheiten im Raum. Wie wird die Schulöffnung organisiert werden? Wird es neue Maßnahmen an den Schulen geben? Wie sieht der Unterricht aus?

Patricia Zupan-Eugster, Obfrau des Vorarlberger Familienverbands hat dazu eine klare Meinung: „Eltern, Kinder und auch Lehrer haben sich in kürzester Zeit auf das Homeschooling umstellen müssen. Für viele bedeutete dies, zusätzliche Herausforderungen im Alltag und Doppelbelastungen. Nun ist es an der Zeit, dass von der Bundesregierung ein Konzept erstellt wird, damit die erneute Schließung der Schulen abgewendet wird. Die Staffelung des Schulunterrichts, die Autonomie der Schulen, und das Aufteilen der Klassen in Kleingruppen, bleiben zentrale Forderungen des Familienverbands.“

Der Familienverband verlangt eine klare Stellungnahmen der Bundesregierung aber auch des Landes Vorarlberg. „Der Bund sollte Empfehlungen abgeben, wie es an den Schulen weitergeht. Es wäre aber sinnvoll, wenn die Direktoren für ihre Schule eigene Schutzkonzepte erstellen. Man darf nicht große Schulen aus Wien, mit einer kleinen Schule aus dem Bregenzerwald vergleichen und für alle die gleichen Maßnahmen setzen. Aus meiner Sicht, sollten die Schulen deshalb autonom handeln dürfen. Ich würde mir wünschen, dass auch das Land Vorarlberg sich dafür einsetzt“, erklärt Zupan-Eugster.

Beim Landeselternverband  gehen vermehrt Anfragen von Eltern ein, die Sorge darüber haben, dass ihre Kinder am Ende der Distance Learning Phase die geplanten Inhalte nicht ausreichend lernen konnten, z.B. weil der Kontakt zu Lehrern und Mitschüler fehlte oder technische Schwierigkeiten (Ausstattung, Anwendung der Tools, …) sowie fehlende Abstimmungen die Lernsituation beeinträchtigen.

Aus diesem Grund fordert auch Michael Tagger, Vorstandsvorsitzender vom Landeselternverband eine baldige Rückkehr in die Schule unter Berücksichtigung bereits bestehender Konzepte an den Schulen. Wir ermutigen Landespolitik, Bildungsdirektion, Direktoren und Pädagogen, alle durch das Ministerium ermöglichten Freiheiten zu ergreifen um den Schulbetrieb verantwortungsvoll, kreativ und innovativ zu gestalten.

Der Lehrervertreter Gerhard Pušnik unterstützt die Sichtweise des Elternverbandes: „So wie sich Eltern eine zeitgerechte Information erwarten dürfen, damit sie sich auf den Präsenzunterricht einstellen können, verlangen die Lehrer ein schlüssiges Konzept und einen nachhaltigen Plan, wie der Unterricht in den kommenden Wochen, aber auch für den Rest des Schuljahres sicher und geschützt möglich sein wird. Wir erwarten vom Ministerium eine unverzügliche Jahresplanung mit konkreten Maßnahmen. Für Lehrer braucht es Schutzmaßnahmen und Schulen brauchen auf jeden Fall mehr finanzielle und zusätzliche personelle Unterstützung, um Defizite auszugleichen, und Schüler zu unterstützen, damit die soziale Schere nicht noch weiter auseinanderklafft.“

Presseaussendung vom 01.12.2020 – Kooperation mit dem Landeselternverband

Stellenausschreibung: Diplom-Sozialbetreuer*innen/Diplom-Sozialpädagog*innen

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Der Vorarlberger Familienverband ist die größte und überparteiliche Interessensvertretung für Familien in Vorarlberg. Der Verband bietet in den Bereichen Service für Ortsverbände, Familienhilfepool Bregenz und Bodenseegemeinden sowie Frau Holle Babysittervermittlung ein umfangreiches Angebot. In der Familienhilfe suchen wir zur Verstärkung unseres Teams ab sofort bzw. nach Vereinbarung:

Diplom-Sozialbetreuer*innen (Fachbereich Familienarbeit), Diplom-Sozialpädagog*innen

Anstellungsrahmen: 90-100 Stellenprozent

Aufgaben:

Einsatz als Fachkraft in den drei Bereichen der Familienhilfe:

  • klassische Familienhilfe
  • Familienentlastung nach dem Chancengesetz (Kinder und Jugendliche mit Behinderung) und
  • Familienhilfe im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe (Bezirk Bregenz)

in den Gemeinden des Familienhilfepools Bregenz und Bodenseegemeinden.

Die Familienhilfe im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe unterstützt Eltern durch enge Betreuung und Begleitung in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen um sie zu einem selbstständigen Leben zu befähigen (Hilfe zur Selbsthilfe).

Voraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung: Schule für Sozialbetreuungsberufe (Fachbereich Familienarbeit/Behindertenarbeit) bzw. Ausbildung zum/r Diplom-Sozialpädagoge/in oder Familienpädagoge/in
  • Freude an der Arbeit mit Familien in unterschiedlichsten Situationen
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu flexiblen Einsätzen- bzw. Arbeitszeiten (ggf. auch an Wochenenden)
  • Führerschein B

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Mitarbeit in einem multiprofessionellen und hochmotivieren Team
  • Weiterbildung, Supervision, regelmäßige Teambesprechungen und Austausch
  • Anstellung nach dem Kollektivvertrag der privaten Sozial- und Gesundheitsorganisationen Vorarlberg (AGV) sowie Zulagen

Arbeitsbeginn: ab sofort bzw. nach Vereinbarung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Johannes Pircher-Sanou, MA
Bergmannstrass 14, 6900 Bregenz
E-Mail: johannes.pircher-sanou@familie.or.at

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Pircher-Sanou gerne auch telefonisch unter +43 (0)676 833 733 40 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

 

 

Mitgliedergewinnspiel

Mitgliedergewinnspiel 2019: Vier Tage Vitalpension im Naturhotel Chesa Valisa!

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Seit vielen Jahren gibt es das Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands. Das Gewinnspiel sorgte bereits in der Vergangenheit für viele glückliche Gesichter. Auch 2019 nahmen alle Neumitglieder des Vorarlberger Familienverbands und alle Familien, welche neue Mitglieder geworben haben, automatisch am Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands teil. Insgesamt konnten fünf Hauptpreise und 30 Brettspiele von Ravensburger gewonnen werden. Die Auslosung wurde Anfang Jänner in der Landesgeschäftsstelle des Vorarlberger Familienverbands durchgeführt. Der Vorarlberger Familienverband hat bereits alle Gewinner per Post informiert!

Alijana Handanovic kam persönlich in die Bergmannstraße 14 in Bregenz, um ihren Preis im Büro des Familienverbands abzuholen. Die Familie darf sich auf 4 Tage Vitalpension im Naturhotel Chesa Valisa im Kleinwalsertal freuen. Bei der Übergabe wusste Frau Handanovic noch nicht, wann sie und ihre Familie den Urlaub antreten würden. Dennoch war die Vorfreude auf den Urlaub bereits riesig. Wir gratulieren der Familie Handanovic herzlich und wünschen ihr einen wunderschönen Aufenthalt im Naturhotel.

Das Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Familien erwarten tolle Preise. An der Verlosung nehmen wieder alle Familien teil, welche sich in diesem Jahr beim Vorarlberger Familienverband angemeldet haben, oder eine andere Familie beworben haben. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Weitere Informationen unter: https://familie.or.at/mitgliedschaft/

Mitgliedergewinnspiel

Mitgliedergewinnspiel 2019: Eine Woche im Hotel Sonne in Bezau!

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Seit vielen Jahren gibt es das Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands. Das Gewinnspiel sorgte bereits in der Vergangenheit für viele glückliche Gesichter. Auch 2019 nahmen alle Neumitglieder des Vorarlberger Familienverbands und alle Familien, welche neue Mitglieder geworben haben, automatisch am Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands teil. Alle Neumitglieder des Vorarlberger Familienverbands und alle Familien, welche neue Mitglieder geworben haben, nahmen automatisch am Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands 2019 teil. Insgesamt konnten fünf Hauptpreise und 30 Brettspiele von Ravensburger gewonnen werden. Die Auslosung wurde Anfang Jänner in der Landesgeschäftsstelle des Vorarlberger Familienverbands durchgeführt. Der Vorarlberger Familienverband hat bereits alle Gewinner per Post informiert!

Familie Klein aus Dornbirn, kam sogar persönlich in die Bergmannstraße 14 in Bregenz, um ihren Preis im Büro des Familienverbands abzuholen. Die Familie darf sich auf eine Woche mit Frühstück im Hotel die Sonne in Bezau freuen. Die Freude über den Gewinn war dementsprechend groß. Wir gratulieren der Familie Klein herzlich und wünschen ihr einen wunderschönen Aufenthalt im Bregenzerwald.

Das Mitgliedergewinnspiel des Vorarlberger Familienverbands wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Familien erwarten tolle Preise. An der Verlosung nehmen wieder alle Familien teil, welche sich in diesem Jahr beim Vorarlberger Familienverband angemeldet haben, oder eine andere Familie beworben haben. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Weitere Informationen unter: https://familie.or.at/mitgliedschaft/

Babysittervermittlung

Frau Holle: 1.312 Jugendliche als Babysitter vermittelt

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Die Frau Holle Babysittervermittlung des Vorarlberger Familienverbandes ist ein landesweiter Dienst, welcher Eltern stundenweises Babysitting durch Jugendliche aus ihrer lokalen Umgebung bietet. Im Jahr 2019 konnten 1.312 Babysitter für 2.427 Familien 66.643 Stunden leisten. Außerdem waren im letzten Jahr auch 16 männliche Babysitter im Einsatz.

Die jungen Babysitter (14-21 Jahre) werden von den ehrenamtlichen „Frau Holles“ unterstützt. Sie vermitteln jeder Familie den passenden Babysitter, schützen die Jugendlichen aber auch vor überhöhten Ansprüchen der Familien. Derzeit sind 27 „Frau Holles“ für 59 Gemeinden und Städte im Einsatz. Die Frau Holle Babysittervermittlung ist somit in fast zwei Drittel aller Gemeinden Vorarlbergs tätig. Der Vorarlberger Familienverband versucht stetig, sein Netz weiter auszubauen.

In Zusammenarbeit mit den Referenten des „Känguruh-Teams“ realisierten die „Frau Holles“ letztes Jahr insgesamt 18 Babysitterkurse, welche die Teilnehmer auch zur Tätigkeit als Au-Pair befähigen. Die Jugendlichen können sich mit Babysitting einen Stundenlohn von 4,50 bis 8 Euro dazu verdienen und gehen gleichzeitig einer sinnvollen Freizeittätigkeit nach. Viele Babysitter sind besonders wertvoll für ihre Region, beispielsweise durch ihren Einsatz für Urlaubsgäste oder Festspielbesucher. Damit leistet die Babysittervermittlung einen wichtigen Beitrag für Familien in ganz Vorarlberg.

Die Frau Holle Babysittervermittlung ist ein Service des Vorarlberger Familienverbandes zur Förderung eines familienfreundlichen Landes Vorarlberg.

Babysitter finden: https://familie.or.at/babysitting/babysitter-finden/

Weihnachtsbotschafter

Bregenz: Sozialbetreuerinnen als Weihnachtsboten unterwegs!

By | Allgemein, Bregenz, Familienhilfe | Keine Kommentare

BU: Sozialbetreuerinnen werden als Weihnachtsbotschafter unterwegs sein – mit den Geschenkrucksäcken der Waldburg-Zeil Kliniken. Am Freitag wurden sie von Horst Veile-Reiter (Kliniken Neutrauchburg) und Erwin Lohmer (Kliniken Bad Wurzach und Bad Waldsee) in Bregenz an die Familienhilfe übergeben.

Weil es Familien wert sind

„Was bringt der Dezember uns Schönes daher? Bringt Äpfel und Nüsse und bald noch viel mehr“, singt Rolf Zuckowski in einem seiner Kinder-Weihnachtslieder. Doch nicht jedes Kind in Vorarlberg kann am Heiligen Abend auf große Geschenke hoffen. Der Vorarlberger Familienverband nahm dies zum Anlass, um in diesem Jahr eine eigene Aktion zu Weihnachten zu lancieren. In den nächsten Tagen gehen deshalb an zweiundfünfzig Kinder aus Vorarlberg, Rucksäcke, gefüllt mit Überraschungen.

Am 13. Dezember fand die Übergabe der Geschenke statt. „Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir mit den Waldburg-Zeil Kliniken aus dem benachbarten Allgäu-Oberschwaben einen Sponsor gefunden haben“, so Geschäftsführerin des Familienverbands Andrea Kramer.

Der traditionsreiche Rehaspezialist ist in Vorarlberg nicht unbekannt. Viele Menschen nutzen die wohnortnahe Reha des Klinikverbundes. Seit vielen Jahren arbeitet der Verbund vl mit der Pensionsversicherungsanstalt in Wien zusammen.

Nachdem die Geschenke nun an die Familienhelferinnen (Weihnachtsbotschafter) des Vorarlberger Familienverbands übergeben wurden, werden diese in den nächsten Tagen die ahnungslosen Familien, mit den Geschenken überraschen und hoffentlich vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

https://familie.or.at/familienhilfe/

Bregenz: Das war der Tag der Schifffahrt 2019

By | Allgemein, Bregenz | Keine Kommentare

Am Sonntag, dem 14. April 2019 fand der diesjährige Tag der Schifffahrt der Vorarlberg Lines statt. Neben dem Angebot von halbstündigen Rundfahrten mit dem “MS Vorarlberg”, konnten die Schiffe “MS Sonnenkönigin”, “MS Alpenstadt Bludenz” und die “MS Stadt Bregenz” besichtigt werden. Die „MS Alpenstadt“ war ab 14:30 Uhr dekoriert als Hochzeitsschiff.

Das Team des Vorarlberger Familienverbands bot auch in diesem Jahr wieder das sehr beliebte Kinderschminken an. Auf dem Unterdeck der „MS Stadt Bregenz“ konnten sich die Kinder in Meerjungfrau, Schmetterling oder Pirat verwandeln. Neben dem Kinderschminken konnten die Kinder in diesem Jahr auch an einem Malwettbewerb teilnehmen.

Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, doch das hielt zahlreiche Familien nicht davon ab, zum Hafen zu kommen und den Tag der Schifffahrt zu nutzen, um die Schiffe zu besichtigen und das tolle Programm in Anspruch zu nehmen.

Wir wollen uns beim Gastgeber und den Besuchern für die gelunge Veranstaltung bedanken!

Großer Andrang beim Tag der Schifffahrt

By | Bregenz | Keine Kommentare

Am Sonntag, den 15. April 2018 fand der diesjährige Tag der Schifffahrt der Vorarlberg Lines statt. Neben dem Angebot von halbstündigen Rundfahrten mit dem „MS Vorarlberg“, konnten die Schiffe „MS Sonnenkönigin“, „MS Alpenstadt Bludenz“ und die „MS Stadt Bregenz“ besichtigt werden. Auf dem letztgenannten Schiff bot unser Team das begehrte Kinderschminken an. Aufgrund des schönen Wetters war der Andrang enorm groß und unser dreiköpfiges Team hatte alle Hände voll zu tun.

Vielen Dank an die Gastgeber und die zahlreichen Besucher/innen für die gelungene Veranstaltung!